Starker Ausbildungsbetrieb im Handwerk!

Artikel in den Husumer Nachrichten - Foto Henner Heinrichs

Wo Wert auf gute Ausbildung gelegt wird
Kreishandwerkerschatten sowie Volks- und Raiffeisenbanken zeichnen nordfriesische Betriebe aus.

BREDSTEDT Zum zweiten Mal hatten die Kreishandwerkerschaften Nordfrieslands zusammen mitden vier nordfriesischen Volks- und Raiffeisenbanken- der Föhr Amrumer und der Sylter Bank, der VR-Bank Niebüll und der Husumer Volksbank - den Wettbewerb: "Starker Ausbildungsbetrieb ausgeschrieben."

Jetzt wurden die drei siegreichen Betriebe in Bredstedt ausgezeichnet. Sie haben ganz tolle Sachen eingereicht, zwei Unternehmen stellten sich sogar im Film vor", begrüßte Lutz Martensen, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft NF-Süd, die Gewinner.
"Ihre Kreativität ist beeindruckend, ihre Arbeiten zeigen, wie leistungsfältig in den Betrieben ausgebildet wird", betonte Mike Breuel von der VR-Bank Niebüll. Einen Eindruck davon, wie die Jugendlichen in die Betriebe eingebunden sind, vermittelte im Film nicht nur der siegreiche Betrieb, die Tischlerei Oke Martensen aus Struckum. Auch der Zweitplatzierte, die Niebüller Backstube, zeigte die Auszubildenden bei ihren verschiedenen Tätigkeiten in Bild und Ton. Aufdem dritten Platz landete die Zimmerei Hark Martensen aus Oldsum auf Föhr. Zur Preisverleihung waren die Auszubildenden gemeinsam mit ihren Chefs nach Bredstedt gereist. Alle Firmen erhielten einen Pokal und Geldpreise. Diese sollen in den Betrieben für .,teambildende
Maßnahmen" verwendet werden.

Geldpreise warten auch beim neuen Wettbewerb. Bis zum 15. Juli 2016 können Auszubildende ihre Bewerbungsunterlagen bei den Kreishandwerkerscharten Nordfriesland-Nord in Niehüll, Ratbausstraße 19, oder Nordfriesland-Sild in Husum, Silderstraße 97, einreichen. Eingescannte Unterlagen an E-Mail: info@handwerktmordfriesland.de. Bewerbungsbögen liegen in den VR-Banken aus. Artikel aus den Husumer Nachrichten hhr

Kooperationspartner